Neugestaltung Unionsportplatz

Neugestaltung Unionsportplatz

LAbg. Hubert Keyl, Martin Sack (Verwaltung), GR Waltraud Wobornik, Bauleiter Michael Schuh (Swietelsky AG), BGM Christian Gepp, Armand A. Drobesch (VDir Sparkasse Korneuburg), 2.VZ-BGM Bernadette Haider-Wittmann, GR Elke Paul und STR Stefan Hanke bei der Baustelle Unionsportplatz.

Die Sportanlage in der Laaer Straße wird voraussichtlich bis Mai saniert und neu gestaltet. 

Im Dezember wurde der Zaun abgebaut, Bäume geschnitten und zurzeit laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. Die Arbeiten sind notwendig aufgrund der intensiven Nutzung der Schulen und Vereine und der laufend ändernden Erfordernissen im Bereich Schul- und Vereinssport.

Es wird eine neue Sportstätte errichtet, mit Laufbahn, Fußballplatz, zwei Beachvolleyball-Plätzen, Multisportbereich (Basketball, Tennis etc.), Kugelstoßanlage, zwei Tischtennistische, Motorik- und Bewegungselemente, Calisthenics-Anlage, Spielgeräte, überdachte Sitzgelegenheiten und zwei Trinkbrunnen. Die Bäume am Areal wurden durch besser geeignete Baumarten ersetzt und nachgepflanzt, außerdem wird ein neuer Zaun aufgestellt.

Genutzt wird der Sportplatz von fünf Schulen, der schulischen Tagesbetreuung und außerhalb der Schulzeit von Sportvereinen. Es werden für alle drei Schultypen (Volksschule/Mittelschule/Polytechnische Schule) altersgerechte Bereiche geschaffen. 

Die Kosten werden sich auf rund 720.000 Euro belaufen. Finanziert wird das Projekt durch die Stadtgemeinde Korneuburg, Mittelschulgemeinde Korneuburg, Polytechnische Schulgemeinde Korneuburg und die Sparkasse Korneuburg Privatstiftung unterstützt das Projekt mit 187.000 Euro. Das Unternehmen Swietelsky AG ist für die Umsetzung des Objekts verantwortlich.

Bürgermeister Christian Gepp erklärt: „Danke für gute Zusammenarbeit mit der Firma Swietelsky. Wir freuen uns über den Baufortschritt und den neuen Sportplatz für hunderte Schüler:innen und Vereinsmitglieder.“